Elektrische Heizdecken und Wärmeunterbetten


Werbung
Wenn die kalte Jahreszeit wieder näher rückt, werden wieder die wärmeren Schlafanzüge angezogen und die dickeren Decken aus den Abstellkammern geholt. Wer aber dennoch viel friert, der liebäugelt mit elektrischen Heizdecken oder Wäremunterbetten. In diesem Artikel stellen wir Ihnen die Vor- und Nachteile dieser vor und geben Hinweise, auf welche Sie beim Kauf unbedingt achten sollten.

5 Vorteile elektrischer Heizdecken

  1. Keine kalten Füße mehr!
  2. Durch eine wärmeregulierende Matratzenauflage spart man Heizkosten. Da es nun unter der Decke schön warm ist, braucht man nicht mehr das gesamte Schlafzimmer zu heizen.
  3. Die Wärme kann Schmerzen lindern und Muskeln entspannen.
  4. Da es nur eine Auflage ist, kann Sie auch ganz einfach abgenommen werden und im Urlaubsgepäck verstaut werden. So muss man auch im Urlaub nicht auf die angenehme Wärme verzichten.
  5. Heizdecken, die über den Zigarettenanzünder des Autos funktionieren, können so bei unerwarteten Wartezeiten (Stau im Winter) trotzdem für ein gewisses Wohlbefinden sorgen.

3 Nachteile elektrischer Heizdecken

  1. Vom Einsteigermodell bis hin zum Luxusmodell liegen die Preise solcher Wärmeunterbetten weit auseinander. So kann für ein Modell fürs Doppelbett mit stufenlosen Temperatureinstellungen schnell 1000€ fällig werden.
  2. Die Heizdrähte, die sich zwischen den verschiedenen Lagen einer Heizdecke befinden, können das Risiko für gewisse Krankheiten erhöhen. Grund dafür sind die elektrischen Signale, die von den Heizdrähten ausgestoßen werden. Auch gelten manche Materialien, die in Heizdecken Verwendung finden, als gesundheits- und umweltschädlich.
  3. Und wie bei vielen Elektrogeräten, besteht natürlich auch bei einer elektrischen Heizdecke immer die Gefahr von Bränden.

Hinweise beim Kauf von Heizdecken

  • Achten Sie auf ein abnehmbares Netzteil, um die komplette Decke in der Maschine waschen zu können.
  • Fragen Sie nach Überhitzungsschutz!
  • Kaufen Sie nur Auflagen entsprechend Ihrer Matratzengröße.
  • Schauen Sie nach Gummizügen oder ähnlichen Befestigungsschlaufen, um die Ausflage wie ein Spannbetttuch rutschsicher überziehen zu können.  Wer nachts eher unruhig schläft und sich häufig dreht, hat sonst schnell Probleme mit Faltenbildung und sogar Verrutschen ist dann nicht ausgeschlossen.

Schauen Sie sich auch Testberichte zu Heizdecken im Internet an.

 


Kommentar (1) Schreibe einen Kommentar

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.

*


Newsletter abonnieren